Die letzten Beiträge

Tom's Garage
Stammtisch am 01.10.2022 Zaussenm …
Tom Cruiser hat Geburtstag
CAD Programme
Weißwärschtstammi 2023

Veranstaltungen…

Chopperforum

Markenunabhängiges Chopper & Cruiser Forum für Motorrad Ausfahrten. Für die Schrauber ist ein Technikbereich im Motorrad Forum vorhanden. Motorrad Stammtisch in Franken / Bayern jeden 1. Samstag im Monat.

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Betrug über WhatsApp Nachrichten

VorherigeSeite 2 von 2

Hallo,  genau deswegen habe ich kein WhatsApp und kein Facebook. Ich könnte hier Seitenweise schreiben was alles so möglich ist.  

Schaut euch mal Proton Mail und Tor an. 

Gruß bis Sonnabend. 

Bis bald und Grüße aus Berlin

Solche Betrügereien kann man aber auch über Signal oder Telegram bekommen.

Hat meiner Meinung eigentlich weniger mit dem Messenger zu tun.

Servus und viele Grüße
Reiner

Nur ein Biker weiß, warum ein Hund seinen Kopf aus einem Autofenster steckt.   Schnurrn
StefanB und Hämmy haben auf diesen Beitrag reagiert.
StefanBHämmy

So wie Ingrid von Indeed sagt, man kann aber auch mit dem Pferd zur Arbeit reiten.

Grüße aus Erlangen

Horst
Zitat von Reiner am 30. August 2022, 19:39 Uhr

...

Ich frage mich nur wieso die Polizei die Betrüger nicht ausfindig machen konnte.

Heutzutage lässt sich doch jede Handynummer orden.

...

So leicht it es dann auch nicht, leider! Mit kleinen Tools (Software) kann jeder eine Handynummer emulieren (erzeugen) und über's Internet Anrufe tätigen. Das geht sogar so weit, dass man z.B. unter der Rufnummer von Verwandten und Bekannten angerufen werden kann. – Ist eher unwahrscheinlich. Dazu müssten die Täter und Täterinnen diese Telefonnummern auch noch kennen. Diese agieren meistens aus dem Ausland. Und damit ist es für die Ermittler fast unmöglich die Herkunft festzustellen. Oftmals werden die IP-Adressen verschleiert oder per Software, in kurzen Intervallen, geändert. Bis unsere ermittelnden Stellen Amtshilfe im jeweiligen Land erhalten, sind Wochen vergangen. Mit solchen Sachen müssen wir vorerst leben, leider!

 

Das heißt: Immer wachsam und misstrauisch bleiben! Und erst recht, wenn es um Geld geht!

 

Wahnsinn, die A....... Verbrecher versuchen es mit allen Mitteln!

 

 

==Viele Grüße Stefan u. Melly==VROC # 37597==
 
Vucanier Franken

Eine Rufnummer zu spoofen (d.h. dem Angerufenen ein falsche Nummer vorgaukeln) ist überhaupt kein Problem. Das zeigt sich z.B. an den vielen 110 Anrufen bei älteren Menschen. 

Das seitens der Provider zu unterbinden wäre ein leichtes, allein es fehlt der politischen Willen dies gesetzlich durchzusetzen.

So bleibt nur wachsam zu bleiben....


Ein Leben ohne Motorrad ist möglich aber sinnlos (frei nach Loriot)
Andi Berlin hat auf diesen Beitrag reagiert.
Andi Berlin

Schrammi, da fehlen angeblich die Mittel.  

Aber fast jeder ist zu kriegen.  Denn jeder Anschluss hat eine zweite Nummer die er nicht sieht.  Dazu kommt die Mac Adresse und die Registrierungsnummer. 😉

Bis bald und Grüße aus Berlin
Zitat von Eridanous am 20. September 2022, 9:36 Uhr

Das seitens der Provider zu unterbinden wäre ein leichtes, allein es fehlt der politischen Willen dies gesetzlich durchzusetzen.

Leider nicht, sobald die Gespräche über IP geführt werden. Da gibt es nur Übergabepunkte vom Internet ins Festnetz und zurück. Verfolgen/Aufzeichnen könnte man dann nur die IP, die wiederum auch gefälscht sein kann. keiner weiß also nachher wirklich woher die Gespräche kamen. Wenn man das trotzdem alles aufzeichen würde, ergäbe es eine irrsinnige Datenflut. Und dann könnte man auch exakt nachverfolgen, wann Du welches Datingportal oder welche Pornoseite im Web aufgerufen hast. Das ist nicht im Sinne des Datenschutzes.

VorherigeSeite 2 von 2