Die letzten Beiträge

Rumänien
Blitzergeschichten
Anreise Waldhotel Bächlein
Ludwig feiert
Geplante Rumänien Fahrt

Veranstaltungen…

Chopperforum

Markenunabhängiges Chopper & Cruiser Forum für Motorrad Ausfahrten. Für die Schrauber ist ein Technikbereich im Motorrad Forum vorhanden. Motorrad Stammtisch in Franken / Bayern jeden 1. Samstag im Monat.

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wassertransferdruck

VorherigeSeite 2 von 2

sieht super aus.

ti_v2

    Servus aus Upo in der Oberpfalz   Ernst                                                                                                                                             

Ich glaub, ich mach mich da auch noch dran…..

Grüße mozarth

An der Spinne aus Eisen gab es immer was zu schweißen

Klasse beschrieben und bebildert ! 
Hat man wirklich Lust sich sofort ran zu machen . Muss mal schauen was es da für Motive gibt . 

Hat schon jemand getestet, ob man „Bi-Color“ …. Also 2 Folienarten machen kann? Wie ne 2-Farben-Lackierung?

Grüße mozarth

An der Spinne aus Eisen gab es immer was zu schweißen

Also die Farbe für den Hintergrund, der je nach gewähltem Motiv für das farbliche Erscheinungsbild verantwortlich ist, kann man natürlich variieren.  

Mit zwei verschiedenen Folien gleichzeitig zu arbeiten stelle ich mir im Wasserbad schwierig vor. 

Nacheinander könnte es funktionieren, wenn man es schafft den ersten Durchgang vor dem zweiten Auftrag zu schützen. 

Eventuell nach der Durchtrocknung mit Klarsichtfolie abdecken.  Das habe ich aber noch nicht probiert und auch nicht gesehen. 

 

Man müsste es auf 2-mal machen! Die Frage die sich stellt, kann man den ersten Transferdruck schützen (abkleben) ohne dass dieser beschädigt wird, z. B. beim anziehen des Klebebands

Grüße mozarth

An der Spinne aus Eisen gab es immer was zu schweißen

Der Wassertransferdruck verhält sich auf dem Objekt wie eine Lackierung. 

Nach dem Trocken nur noch mechanisch oder chemisch zu entfernen. 

Für dein Anliegen könnte ich mir Frischhaltefolie als Schutz vorstellen. 

 

Ach, noch ein Trick für alle die das auch ausprobieren möchten. 

Nach jedem Tauchgang durch die Folie bleiben kleine und große Reste im Wasser zurück. 

Diese würden den nächsten Gang versauen.  Man kann das komplette Wasser austauschen, bei kleinen Behältern  sicher kein Problem.  Bei einem großen Kübel aber Wasserverschwendung.   Ich habe mir dafür ein feines Küchensieb aus einem 1€ Laden besorgt. Damit hab ich die Reste, die gewöhnlich oben schwimmen, einfach abgefischt. 

Man muss dann nur noch auf die Wassertemperatur achten.

 

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
mozarth, Holli und Dany haben auf diesen Beitrag reagiert.
mozarthHolliDany
VorherigeSeite 2 von 2