Zum Inhalt

 

 

Startseite Galerie Karte Kalender Link Verzeichnis     Schriftgröße FAQ Impressum  



2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Zeigt anderen Bikern wo Ihr gefahren seit!

2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon palemchen » Sa 14. Apr 2018, 22:20

...so, nachdem ich euch den Bericht über die Woche Reiturlaub erspart habe, möchte ich euch die Rückfahrt (wieder mit Pferdestärken statt Pferden) aber trotzdem nicht vorenthalten.  :zwinker:

Am Samstag in der Früh geht es wieder richtung Heimat. Obwohl die Sonne schon am Himmel strahlt, ist es noch relativ kalt beim Start in Leipzig und ich muss mein Mäuschen doch etwas zum Start überreden.
Die Straßen sind beinahe menschenleer und wir schlängeln uns zügig richtung Stadtrand.


Nach der Angst-Fahrt am letzten Sonntag und jetzt einer Woche gar nicht fahren, bin ich doch froh wieder auf meiner Maus zu sitzen. Und, auch wenn es vielleicht schwer fällt das zu glauben, das Reiten hat mir doch viel Sicherheit zurück gegeben. Wer ein 600kg Pferd ohne große Schwierigkeiten kontrollieren kann, der sollte doch auch mit einem Motorrad fertig werden!
Ich freue mich schon darauf endlich wieder die erste Landstraße unter die Räder zu bekommen – aber mein Navi ist anderer Meinung. Rechts halten, auf die Autobahn einfädeln, meint es.
Ähm, nein?? Ich fahre kurz rechts ran und erkläre meinem Navi, dass wir Autobahnen vermeiden wollen. Neuberechnen....dauert immer...ich fahre also schon mal weiter. Als sich mein Navi wieder zu Wort meldet, bin ich doch etwas erstaunt. Denn es möchte jetzt wenden und zurück auf die Autobahn! Nene, so nicht mein Freund! Ich schalte auf stur und bleibe auf meiner Straße. Mein Navi sagt „Guuuut, was du kannst, kann ich schon lange!“ - und zeigt mir kurzerhand nur noch Autobahnen und große Bundesstraßen an. Vor ein paar Jahren hätte mich das noch gestresst, doch mittlerweile bin ich weit weg von dem Punkt, an dem mich das beunruhigen würde. Ich weis grob in welche Richtung ich fahren muss und die nächste Stunde werde ich das Navi sicher nicht brauchen – glaube ich jedenfalls.
Denn ehe ich´s mich versehe stehe ich vor einem Sperrschild. Baustelle. Na ganz toll. Ich  versuche die gesperrte Straße zu umfahren, doch leider trennt mich ein Bahngleis von meiner weiterführenden Route. Nach einigem erfolglosen Suchen nach einem Übergang verliere ich die Nerven und schlängle mich (unbeobachtet) kurzerhand durch eine Fußgängerunterführung.


Nachdem wir auch dieses Hindernis gut umschifft haben, geht es endlich raus aus der Stadt.
Ich biege auf eine kleinere Landstraße ab und während das Mäuschen sich freut und aufdreht, schaltet mein Navi endgültig auf stur. Nachdem sich auf dem Display nichts mehr bewegt, gehe ich davon aus, dass es sich aufgehängt hat. Blödes Ding...


Ich genieße erstmal das schöne Wetter und die ewig weiten Felder hier. Es ist nicht mein erster Besuch hier im „Osten“, aber über diese unendlichen Weiten staune ich immer noch.


Während ich noch völlig von der Landschaft gefesselt bin, meldet sich mein Navi wieder zu Wort. Es hat anscheinend ausgeschmollt und ist wieder bereit mit mir zu sprechen. Und siehe da: es ist plötzlich auch mit meiner Route wieder einverstanden!
Allerdings ist mir durch den Kampf mit meinem Navigator ganz schön Zeit verloren gegangen, es ist mittlerweile fast Mittag und damit Zeit mir ein Pausenplätzchen zu suchen.
...und wie könnte es anders sein, wenn ich einen Rastplatz suche, sticht mir natürlich sofort eine Burg ins Auge!


Also, kurzerhand die Route verlassen und ab auf den Hügel um das Gemäuer da oben mal näher unter die Lupe zu nehmen!





...ein paar pelzige Pausengefährten dürfen bei mir natürlich auch nie fehlen!


...und ein bisschen Aussicht gehört natürlich auch dazu.


Stromanschluss scheint für die Ritter von damals wohl auch schon wichtig gewesen zu sein... da soll nochmal einer behaupten das wäre eine Erfindung der Neuzeit!


Viel zu schnell ist es wieder Zeit zum weiterfahren. Aaaaber, meine Maus und ich haben einen Termin einzuhalten!!
Also geht es zurück auf die Landstraße. Über kleine Waldstraßen geht es weiter. Die Straße wird immer schmaler – und auch immer schlechter – zum Teil ist kaum noch Platz für ein entgegenkommendes Auto neben mir.


Stellenweise geht es neben mir auch einfach mal 20-30 Meter abwärts (stellenweise auch ohne Leitplanke, wir sind ja im Wald) und die Maus und ich sind entsprechend langsam und umsichtig unterwegs. Das ständige Spiel zwischen Licht und Schatten ist zwar anstrengend für die Augen, aber einfach wunderschön. Ich könnte mir nichts schöneres vorstellen als jetzt hier durch den Wald zu brausen.



Ich träume vor mich hin und kriege nur noch relativ wenig „wichtiges“ um mich herum mit. Aber irgendwann trifft mein Blick dann doch wieder auf ein Straßenschild. „....300m....Fähre.....“ - STOP! Fähre?? Wir sind mitten im Wald!!
Ich drossle das Tempo erneut – nicht dass ich am Ende den Fluss übersehe! Und tatsächlich, kurz darauf stehe ich an der Saale und bin doch ziemlich überrascht von dem Bild, das sich mir hier bietet.
Die Wikinger sind eingefallen!!!


Die Fähre findet sich dann auch (wurde offenbar noch nicht geentert), aber leider legt sie bei meiner Ankunft gerade ab.


Ich beobachte das ganze eine Weile, aber leider hat es das Boot nicht unbedingt eilig... Ich dagegen langsam schon ein bisschen. Schweren Herzens lasse ich also auch hier das Fähre fahren sein und mache mich auf die Suche nach einem anderen Überweg über den Fluss.

Bei Sonnenschein und mittlerweile richtig angenehmen Temperaturen schmelzen die Kilometer nur so dahin. Ich bin so gefesselt von Straße & Landschaft, dass die Zeit wie im Fluge vergeht....



...und bis ich schaue bin ich schon in Franken!
Pottenstein liegt vor mir, von hier aus ist es nicht mehr weit!


Weil wir jetzt doch ein bisschen früher dran sind als geplant, geht es nicht direkt zur Unterkunft, sooooondern noch ein bisschen weiter. Denn den heutigen Abend werden wir nicht allein verbringen. Helmut & Frank haben sich von München aus aufgemacht um mein tapferes Mäuschen und mich hier zu treffen.
Wir gondeln gemütlich unseren Freunden noch ein Stückchen entgegen. Weit müssen wir allerdings nicht mehr fahren, denn unser Timing ist wie immer perfekt!!


Nach ausgiebiger Begrüßung geht es dann erstmal zur Mühle in Betzenstein, unserem Übernachtungsplätzchen für heute Nacht.



Viel Zeit zum Zimmer beziehen bleibt uns allerdings nicht, denn wir haben einen Plan für den Abend!!
ÜBERRAAAAASCHUNG!!!!


...und die ist uns wahrlich gelungen. Niemand vom Chopper-Stammtisch hat damit gerechnet, dass wir drei Verrückten heute Abend hier aufschlagen!!
Es ist schön neue & alte Bekannte zu treffen und einfach zu ratschen & zu quatschen.
Und ich muss sagen, JA es war eine super Idee diesen Überraschungsbesuch einzufädeln! Vielen Danke euch für das herzliche Willkommen!!


Viel zu schnell ist der Stammi vorbei. Es wird zwar schon dunkel, aber zum schlafen gehen ist es noch zu früh. Deswegen setzen wir uns an der Mühle noch ein bisschen gemütlich zusammen und genießen diesen wundervollen Frühlingsabend....
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 86
Registriert: So 30. Jul 2017, 18:24
Wohnort: München


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon palemchen » Sa 14. Apr 2018, 22:21

Lustig, in der Vorschau klappt das immer mit den Bildern...
Ich werde sie euch wieder wo anders hoch laden und dann nachreichen
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 86
Registriert: So 30. Jul 2017, 18:24
Wohnort: München


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon aracus » So 15. Apr 2018, 08:04

Klasse ...

Stimmung wie Bilder
Gruß aus Hohenlohe, wolf
Biker
Biker
 
Beiträge: 106
Bilder: 1
Registriert: So 8. Nov 2015, 08:39
Wohnort: Hohenlohe


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon Jonny » So 15. Apr 2018, 08:12

Wie der erste Teil schon, sehr gut geschrieben und sehr schöne Bilder!
Sehr Unterhaltsam ...

aber welch kriminelles Potenzial du an den Tag legst,

durchfährt einfach ne Fußgänger Unterführung...  


  
Jonny

P.S.:Stets nen Schluck Sprit im Tank und unfallfreie Fahrt!
Haudegen
Haudegen
 
Beiträge: 1589
Bilder: 5
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 14:19
Wohnort: Weiler-Simmerberg


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon Schäätzer » So 15. Apr 2018, 09:32

Schöne Bilder und klasse Bericht !



Gruß einer der verdutzten Stammtischgesichter
Übrigens Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit
Erfahrener Biker
Erfahrener Biker
 
Beiträge: 819
Bilder: 8
Registriert: Do 14. Aug 2014, 17:35
Wohnort: 96110 Scheßlitz


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon palemchen » So 15. Apr 2018, 09:38

Jonny, wenn du wüsstest wo die Maus und ich uns bei unseren "Abenteuern" schon überall durchgemogelt haben  
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 86
Registriert: So 30. Jul 2017, 18:24
Wohnort: München


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon mozarth » So 15. Apr 2018, 13:02

Ich liebe Güte Stories gepaart mit ein bißchen illegalem


Sauber geschrieben und feine Bilders
Grüße mozarth
_______________________________________________
an der Spinne aus Eisen gab`s immer was zu schweißen

  
http://www.iron-spider.de
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4522
Bilder: 0
Registriert: So 30. Jan 2011, 21:18
Wohnort: 86928 Hofstetten


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon Dark Chopper » So 15. Apr 2018, 14:29

wie immer ......WUNNEBAR  
Echte Freunde sind wie seltene Edelsteine - Schwer zu finden, sehr kostbar wie ein Schatz
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 83
Registriert: Do 15. Dez 2016, 00:09
Wohnort: Petershausen


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon Poessi » So 15. Apr 2018, 17:16

sehr schön zu lesen und schöne Bilder.
Schöne Grüße aus Upo

Ernst                           


  dann ist Feierabend
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1908
Bilder: 166
Registriert: So 30. Jan 2011, 12:31
Wohnort: Ursulapoppenricht


Re: 2018 - die erste "große" Tour des Jahres Teil 2

Beitragvon Greekman » So 15. Apr 2018, 20:09

Sehr schöner Bericht, man bekommt sofort lust auf einer Tour zuunternehmen.
Biker
Biker
 
Beiträge: 228
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 17:43
Wohnort: Krefeld

Nächste

Zurück zu Chopper Board - Forum Übersicht

Zurück zu Eure Touren




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Motorrad & Biker Topliste